Der Einstieg in die Eventbranche

26.07.2015 - Tutorials, Eventjobs
Eventjobs sind beliebt und für viele Berufsfelder in der Veranstaltungsbranche gibt es massiv mehr Interessenten als Angebote. Um herauszufinden, wie der Einstieg in die Eventbranche am besten gelingt, haben wir uns mit Stephan Hirs, dipl. Berufs-, Studien- und Laufbahnberater unterhalten und ihn nach seinen Tipps gefragt.  
 
eventmagazin: Stephan Hirs, wie populär sind Eventjobs?
Stephan Hirs: Eventjobs sind sehr beliebt bei Jugendlichen und Erwachsenen. Viele kennen Events aus eigener Erfahrung und sind fasziniert von Werbung, Technik, der Welt der Bühne und den Promis. Diese Welt wird in die Medien transportiert und viele identifizieren sich stark damit. Ich denke, vielen gefällt auch, dass bei einem Event das Resultat sichtbar ist. 
 
Welche Ausbildungen stehen Event-Interessierten zur Auswahl?
Seit wenigen Jahren gibt es den Lehrberuf Veranstaltungsfachmann/frau EFZ mit eidg. Fähigkeitszeugnis, Dauer 4 Jahre (www.veranstaltungsfachmann.ch). Zu den Hauptaufgaben von Veranstaltungsfachleuten gehört es, alle technischen Aspekte von Theater- und Opernproduktionen, von Fernseh- und Videoproduktionen, von Events und Messen zu betreuen.
 
Daneben gibt es als Weiterbildungsberuf den Veranstaltungstechniker (BP) als Abschluss mit eidg. Fachausweis. Veranstaltungstechniker/innen sind in Theatern, Konzertsälen und anderen Veranstaltungsorten für den Auf- und Abbau, das Einrichten und Bedienen der technischen Installationen zuständig. Diese Ausbildung ist berufsbegleitend, dauert zwei Jahre und schliesst mit einer Berufsprüfung ab. Bei Prüfungsantritt erforderlich:  4 Jahre Berufspraxis im Bereich Veranstaltungstechnik (die Zeit des 2-jährigen Lehrgangs wird als Berufspraxis angerechnet). www.svtb-astt.ch
 
Im Bereich Eventmanagement gibt es keine eidgenössisch reglementierte Grundbildung. Fachpersonen im Eventmanagement absolvieren häufig eine Erstausbildung in den Bereichen Wirtschaft, Marketing, Hotellerie oder Tourismus. Verschiedene Institutionen bieten spezifische Kurse, Lehr- oder Studiengänge in Eventmanagement und Live Communication an:
  • CAS Eventmanagement FH HTW Chur (www.htwchur.ch)
  • Höhere Fachschule für Tourismus (HFT) (www.hftgr.ch)
  • CAS Event-Management Hochschule Luzern (www.hslu.ch)
  • Schweizerisches Ausbildungszentrum für Marketing, Werbung und Verkauf SAWI (www.sawi.com
Welche Voraussetzungen muss jemand mitbringen, wenn er/sie gerne im Eventbereich arbeiten möchte?
Bei Veranstaltungsfachmann/frau und Veranstaltungstechniker/in: technisches Verständnis, gute körperliche Verfassung (Farbsehen, körperliche Belastbarkeit, volles Hörvermögen), Schwindelfreiheit, Organisationsfähigkeit, hohe Teamfähigkeit.
 
In der Eventbranche allgemein: Belastbarkeit, Fähigkeit unter Termindruck arbeiten zu können, vernetztes Denken, hohe Kunden- und Serviceorientierung, sehr gute Planungsfähigkeiten.
 
Was sind die Sonnen- und was die Schattenseiten von Jobs im Eventbereich?
Die Sichtbarkeit des Ergebnisses, die Abwechslung, die Vielseitigkeit und die vielen Kontakte sind sicher Sonnenseiten. Zu den Schattenseiten gehören die unregelmässigen Arbeitszeiten und auch die hohe Belastung zu gewissen Zeiten.


Anmeldung eventmagazin

Melde dich hier fürs eventmagazin an und erhalte jede Woche spannende Artikel rund ums Thema Event bequem per Email:
*Pflichtfelder

Folgende Artikel könnten dich auch noch interessieren:

Wie du im Eventbusiness trotz Stress glücklich bleibst
Artikel lesen Wie du im Eventbusiness trotz Stress glücklich bleibst
Wie du dein Zielpublikum via Internet am besten erreichst
Artikel lesen Wie du dein Zielpublikum via Internet am besten erreichst
Benimm-Regeln für den Hochzeitsgast
Artikel lesen Der Knigge für Hochzeitsgäste
5 Fähigkeiten, die du als Eventmanager/in brauchst
Artikel lesen 5 Fähigkeiten, die du als Eventmanager/in brauchst

Der Eventplaner: Location, Dienstleister, Erlebnisse und Jobs, einfach suchen und finden