​Ein Piano aus lauter kleinen Bildschirmen

06.01.2016 - Trends, Eventideen
145 Likes
Tablet Piano, Bild: Samsung
Tablet Piano, Bild: Samsung
Nun ist es ja wahrlich keine Weltneuheit, dass man auf Smartphones und Tablets auch Piano spielen kann. Hierfür gibt es, wie für so vieles, eine App, welche nach kurzer Installation virtuelle Tasten auf den Bildschirm zaubert.
 
Was nun jedoch der Technologieanbieter Samsung letzten Monat im Londoner «Spitalfields Market» präsentiert hat, ging einen schönen Schritt weiter: Anstatt einfach per App feierliche Klänge zu fabrizieren, hat Samsung aus mobilen Bildschirmen gleich ein ganzes Piano gebaut.
 
Über 100 Galaxy S2 Geräte kamen zum Einsatz, als das Tablet-Klavier in London einer staunenden Zuschauerschaft präsentiert wurde. Um der technischen Faszination auch noch eine Prise Prominenz beizumischen, setzten die Klavierbauer die britische Musikerin Myleen Klass ans Instrument und liessen sie vor begeistertem Publikum festtägliche Melodien verbreiten.
 
Unser Fazit: Um heutzutage mit elektronischen Geräten in der Öffentlichkeit Aufmerksamkeit zu erlangen, sind überdurchschnittlich kreative Präsentationsideen gefragt. Samsung sieht das offensichtlich auch so.


Anmeldung eventmagazin

Melde dich hier fürs eventmagazin an und erhalte jede Woche spannende Artikel rund ums Thema Event bequem per Email:
*Pflichtfelder

Folgende Artikel könnten dich auch noch interessieren:

Die Event Expertin empfiehlt: «Koch Coaching» als Teamevent
Artikel lesen Die Event Expertin empfiehlt: «Koch Coaching» als Teamevent
Adriano Pirola und Reto Mathis, die «ChefAlps» Organisatoren | Bild: Nadine Kägi/ChefAlps
Artikel lesen Die Chefs der Alpen
Foodtruck von leschnauz.ch
Artikel lesen Foodtrucks & Fotokabinen: Die Hochzeitstrends 2017
​Tellerkino: Speisekarte in 3D
Artikel lesen ​Tellerkino: Speisekarte in 3D

Der Eventplaner: Location, Dienstleister, Erlebnisse und Jobs, einfach suchen und finden